Sie sind hier: Startseite » Einheiten » Kampfgruppen » Kampfgruppe Lang

Kampfgruppe Lang

Kommandeur:   Oberst Rudolf Lang
 
Gliederung: · im Februar 43:
  · einen Panzerjäger-Zug
  · Kradschützen-Bataillon 10
  · ein Pionier-Zug
  · zwei 8,8 cm Flak
    im März 43:
  · Stab des Regimentes
  · I./Panzer-Grenadier-Regiment 69
  · I./Panzer-Grenadier-Regiment 86
  · Panzer-Abteilung 501
  · Afrika-Bataillon 26
  · 30 Männer der Kampfstaffel O.B. (Luftwaffe)
  · eine Kompanie/Kesselring-Stabswache (Luftwaffe)
  · 9./Artillerie-Regiment 90
  · zwei Werferbatterien (21cm)
  · ein Flak-Zug
  · zwei 8,8 cm Flak
  · eine italienische Batterie
 
Grund der Aufstellung:   Aufgestellt am 8.Februar 1943 als Reserve für das Unternehmen "Frühlingswind". Währnde der deutschen Offensive in Nord Tunesien, wurde die Gruppe reorganisiert und der Korpsgruppe "Weber" unterstellt mit dem Ziel, die Allierte Linie bei Sidi Nsir zu durchbrechen und auf Bedja vorzugehen. AM 22. März erreichte die Kampfgruppe ihre volle Stärke und nahm an den Kämpfen bei Maknassy (27. März - 8.April) und bei Faid-Sfax (8.-9.April) teil.
 
Kämpfe / Aufträge:   Kampf um Sidi bou Zid (14.-15. Februar 1943); Deutsche Offensive in Nordtunesien (26. Februar - 15.März 1943); Kämpfe um Gafsa, Maknassy und El Guettar (17. - 25.März 1943); Kämpfe um Fondouk (April 1943); Kämpfe um Faid, Sfax (8.-9.April)