Sie sind hier: Startseite » Einheiten » Kampfgruppen » Kampfgruppe Pfeiffer

Kampfgruppe Pfeiffer

Grund:

Am 31. Oktober 1942 befahl das DAK der 21. Panzer Division eine Kampfgruppe aufzustellten, die ungefähr die Hälfte aller Panzer, aller motorisierten PAK und mittleren Feldhaubitzen, sowie 2 cm Flak stark sein sollte. Weil man aber keine einsatzfähigen mittleren Feldhaubitzen hatte, stellte man leichte sowie schwere zur Verfügung. Kommandeur wurde der Befehlshaber der Panzerjäger-Abteilung 39 - Major Pfeiffer. Die Kampfgruppe sollte einen Gegenangriff auf die Bahnlinie bei El Alamein durchführen, um das eingekesselte Panzer-Grenadier-Regiment 125 zu entsetzen.

Eine zweite Kampfgruppe Pfeiffer wurde am 3. November 1942 aufgestellt. Ihr Auftrag lautete einen starken Brückenkopf im Westen der Minenfelder bei Gazala zu bilden, damit die 21. Panzerdivision der Einschliessung entrinnen könne, falls feindliche Kräfte einen südlichen Umfassungsversuch starten.

Am 30. Januar 1943 wurde nochmals eine Kampfgruppe Pfeiffer aufgestellt. Sie war eine von zwei Hauptgruppen der 21. Panzer Division - die andere war Kampfgruppe Grün. Die Kgr. Pfeiffer war in unterteilt in 3 Gruppen ("Nord, Mitte und Süd"). Diese drei Gruppen nahmen an der Kämpfen um Faid-Maknassy teil. Die Gruppe "Nord" sollte dabei die nördliche Flanke sichern und dern Sidi Khalif Pass halten. Die Gruppe "Mitte" sollte gleichzeitig gegen Faid Pass vorgehen, während die Gruppe "Süd" den Ain Rebaou Pass nehmen und blockieren sollte, sowie die südliche Flanke gegen die Franzosen bei Djebel Ksaira schützen sollte.

Gliederung:
1. Gruppe
II./Panzer-Regiment 5
eine Panzerjäger Kompanie
2 cm Flak Batterie
eine leichte Artillerie Batterie
eine schwere Artillerie Batterie
2. Gruppe
zwei Bataillone/Panzer-Grenadier-Regiment 104
Panzer-Pionier-Bataillon 200
3. Gruppe
Nord: Tunis-Bataillon 2
Mitte: III./Panzer-Grenadier-Regiment 104
Süd: II./Panzer-Grenadier-Regiment 104
Kommandeure:
Major Pfeiffer
Kämpfe/Aufträge:
Kämpfe um Gazala, Tobruk, El Alamein; Kämpfe um den Fais Pass (Tunesien 43); Deustcher Angriff auf Sbeitla (16. und 17. Februar 43); Alliierte Angriffe bei EL Guettar (28. März bis 1. April 43); Letzte alliierte Offensive in Tunesien (3.-13. Mai 1943)