Sie sind hier: Startseite » Einheiten » Kampfgruppen » Sonderverband 287/288

Sonderverband 287/288

Grund:

Sonderverband 287: 
Aufgestellt 4.8.1942 aus dem Sonderstab''F'' (Felmy), der ursprünglich für einen Einsatz im Irak vorgesehen war. Der Sd.Verb. 287 erscheint auch als Deutsch-Arabische Legion oder Wüsten-Sonderverband. Aufgabe war der Einsatz in der Nordafrikanischen Wüste zu Sonderunternehmungen im Rücken der allierten Front, aber auch zum Flankenschutz des DAK im Süden. In diesem Verband diente ein Reihe von arabischen Freiwilligen. 22.10.1942 vestärkt durch II. Btl (7. u. 8. Kp); III. Btl (9. - 12. Kp). III. Btl und Masse der anderen Einheiten kapitulieren Mai 1943 in Tunis. 
Stab, I. u. II. Einsatz in Südrußland, werden am 2.5.1943 umbenannt in Stab, I., II./PzGrenRgt 92.

Der Sonderverband 288 wurde ab Juni 1941 in Potsdam aufgestellt. Aufgabe diese Verbandes sollte der Vorstoß zum Suezkanal und dessen Besetzung bis zum Eintreffen deutscher Truppen oder die Zerstörung und Ausschaltung als Transportweg sein. Als mögliche Routen für den Anmarsch waren geplant: 
- durch die nordafrikanische Wüste von Libyen aus 
- nach dem Einmarsch in Rußland und Eroberung des Kaukasus durch Persien, den Irak und Palästina hindurch. 
Zum vorgesehenen Einsatz am Suezkanal kam es nie. Mit dem Befehl Ia 5910/42 der Panzerarmee wurde der Sonderverband ab dem 28. August 1942 in Panzer-Grenadier-Regiment Afrika umbenannt, welcher jedoch erst am 31. Oktober 1942 durchgeführt wurde.

Gliederung:
Gliederung Sonderverband 287 August 1942 (alles mot.): 
-Stabs-Kompanie 
-Panzer-Späh-kompanie 
-leichte Pionerkompanie 287 
-Nachrichtenabteilung 287 (2 Kompanien) 
-(Pz-)Gren.Btl 287 (4 Kompanien) - später I. Btl Sd.Verb. 287 
-Werfer-Batterie 287 
-Sturmgeschütz-Bttr. 287 
-Nachschub-Führer 287 mit Versorgungseinheiten 287 (Transportkolonnen, Werkstattzug, Nachschubkompanie) 
-Sanitätskompanie (gekürzt).
 
Der Sonderverband 288 bestand ursprünglich aus (alles mot.):
- Stab und Stabskompanie 
- Aufklärungszug mit Panzer-Spähtrupp 
- 1. Kompanie vom Lehr-Regiment z.b.V. 800 der Abwehr (Rgt Brandenburg) 
- 2. Kompanie Gebirgsjäger-Kp (aus Wehrkreis VII) 
- 3. Kompanie Schützen-Kompanie (aus Wehrkreis XI) 
- 4. Kompanie MG-Kompanie (aus Wehrkreis IV) 
- 5. Kompanie Panzerjäger-Kompanie (aus Wehrkreis VI), dazu ein Sturmgeschützzug (aus Wehrkreis XIII) 
- 6. Kompanie Fla-Kp (aus Wehrkreis VI) 
- 7. Kompanie Pionierkompanie (aus Wehrkreis XI) 
- Nachrichtenkompanie (aus Wehrkreis IV) 
- kleine Spezialtrupps wie Sanitätskräfte mit Kenntnissen in der Tropenmedizin; Dolmetschertrupp mit 20 Arabern, Öl- und Wassersuchtrupps, Geologen
9./Flak-Abteilung 25
Kommandeure:
Sonderverband 288: Oberst Menton
Kämpfe/Aufträge:
Während des Feldzuges in Afrika meistens im Rahmen der 90. leichten Division eingesetzt.