Sie sind hier: Startseite » Orden und Auszeichnungen » Orden und Auszeichnungen » Das „Eiserne Kreuz“ 2. Klasse 1939

Die Form und Größe von ca. 44 mm Kantenlänge wurde wie bei seinen Vorläufern beibehalten. Der geschwärzte Eisenkern zeigt hier an Stelle der Initiale des Königs bzw. Kaisers mittig das Hakenkreuz und auf dem unteren Kreuzarm das Stiftungsjahr 1939.
Das EK hat einen umlaufenden versilberter Rand (Zarge) und oben eine angelötete Öse mit einem Bandring für das Ordensband in den Farben des Deutschen Reiches – schwarz-weiß-rot. An der Felduniform wurde das EK 2 nur zum Zeitpunkt der Verleihung, oder an der großen Ordensspange zur Parade-Uniform getragen.
Bild 2 zeigt einen Soldaten des Afrikakorps mit kurz zuvor verliehenem EK 2.
An der Felduniform wurde danach in der Regel nur noch ein Stück des Ordensbandes im Knopfloch getragen (Bild 3), oder als Miniaturband an der kleinen Ordensbandspange (Interimsspange).
Die auf dem Bild 4 abgebildete kleine Ordensspange weist 3 Ordensbänder auf:
v.l.n.r.: EK 2 1939, Sudetenland-Medaille, italienisch-deutsche Afrika-Feldzugs-Medaille. Der Nachweis über eine Auszeichnung wurde im Soldbuch und Wehrpass mit Verleihungsdatum eingetragen (Bild 5). Außerdem erhielt der Beliehene eine Verleihungsurkunde / Besitzzeugnis (Bild 6).