Sie sind hier: Startseite » Persönlichkeiten » Claus Schenk Graf von Stauffenberg

Claus Schenk Graf von Stauffenberg

Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg (rechts) im Frühjahr 1943 in Tunesien im Gespräch mit Generalmajor Friedrich von Broich, dem Kommandeur der 10. Panzerdivision. Stauffenberg war in Tunesien als Erster Generalstabsoffizier (Ia) heute G 3, eingesetzt. Am 7. April 1943 wurde Stauffenberg bei einem britischen Fliegerangriff schwer verwundet und verlor ein Auge, seine rechte Hand und drei Finger der linken Hand.Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg war Mitbegründer der Wiederstandsgruppe gegen Adolf Hitler, mit dem Decknamen "Operation Walküre". Das Attentat auf Adolf Hitler in der Wolfsschanze, das Oberst von Stauffenberg selbst durchführte, mißlang. Noch in den späten Abendstunden wurde Oberst Claus Graf Schenk von Stauffenberg sowie der größte Teil der restlichen Wiederstandsgruppe im Hinterhof des Bendlerblocks erschossen.