Sie sind hier: Startseite » Persönlichkeiten » Dekorierte Personen » Weibliche Träger des Eisernen Kreuzes

Die weiblichen Träger des Eisernen Kreuzes

Während des 2. Weltkrieges zeichneten sich immer wieder Rot Kreuz Schwestern durch ihre Tapferkeit aus, in dem sie unter schwerstem Bombardement und Artilleriefeuer ihren schweren Dienst taten.

In Nordafrika wurden etliche dieser tapferen Frauen getötet bzw. verwundet. Einige zeichneten sich durch besondere Tapferkeit aus (Dienst in feindlichem Feuer) und erhielten dafür das Eiserne Kreuz 2. Klasse.

Diese 4 Schwestern in Nordafrika waren:

Ilse Schulz (Mutterhaus Kiel)

Grete Fock (Mutterhaus Kiel)

Hanny Weber (Mutterhaus München)

Geolinde Münch (Mutterhaus München)