Sie sind hier: Startseite » Uniformen und Effekten » Die Tropen-Uniformen des Heeres

Die Tropenuniform wurde Ende 1940 bei der Deutschen Wehrmacht eingeführt und ist meist aus olivfarbigem, manchmal auch aus bräunlichem, strapazierfähigen Baumwoll-Gewebe. Durch die starke Sonneneinwirkung und Waschen blichen die Uniformen relativ schnell aus, was findige Soldaten noch beschleunigten, indem sie dem Waschwasser etwas Losantin (Gasentgiftungsmittel) zugaben, um den Uniformträger als „Altgedienten Afrikakämpfer“ aussehen zu lassen. So zeigen zeitgenössische Fotos und erhalten gebliebene originale Exponate, Tropen-Uniformteile die annähernd weiß ausgeblichen sind.

Offiziere trugen teils die gleichen Uniformen wie die Mannschafts-Dienstgrade, teils privat von Schneidern angefertigte Uniformen mit leichten Abweichungen im Schnitt. Zeitgenössische Fotos zeigen auch, dass neben den Tropen-Uniformen eine vorschriftswidrige Mixtur mit feldgrauen Uniformteilen, Heeres-Tropen-Feldblusen mit Luftwaffen-Tropenhosen, Teilen der italienischen Sahariana Uniform oder von den Alliierten erbeutete Uniformteile getragen wurde, was auch wohl mit den ständigen Nachschubproblemen des Afrikakorps einherging. Das nachstehende zeitgenössische Foto zeigt hierzu einige Beispiele (siehe Foto):

 1. von links: Leutnant der Panzertruppe mit bereits stärker ausgeblichener Tropen-Feldbluse. Dazu trägt er die schwarze Feldmütze (Schiffchen) der Panzertruppe.

2. von links. General Schnarrenberger mit einer vom Schneider angefertigten bräunlichen Feldbluse mit den Dienstrangabzeichen für Generäle und dem AFRIKAKORPS-Ärmelstreifen, dazu ein brauner Leibriemen (Gürtel) mit 2-Dorn-Schließe und eine Tropen-Feldmütze in der Offiziers-Ausführung.

3. von links: ein Leutnant mit relativ farbfrischer Tropen-Feldbluse.

4. von links: Oberst Müller, Kommandeur des Panzer Rgt. 5. Seine Feldbluse zeigt die vorschriftswidrigen Totenkopf-Abzeichen von den Kragenpatten der schwarzen Panzeruniform auf den Revers. Dazu trägt er die Schirmmütze der feldgrauen Heeres-Uniform und eine Tropen-Hose der Luftwaffe.

 Die Dienstrang-Abzeichen der Offiziere waren meist die gleichen wie die der feldgrauen Uniform. Mannschafts-Dienstränge trugen in der Regel auf die Tropen-Uniform abgestimmte Schulterklappen, Kragenspiegel, Hoheits- und Tätigkeitsabzeichen.