Sie sind hier: Startseite » Zeitzeugen » Tagebücher und Erinnerungen » Erinnerungen des Leutnant Frede über die deutsche Gegenoffensive im Rahmen des britischen Unternehmens "Battleaxe"

Erinnerungen des Leutnant Frede von der 5. Kompanie des Pz.Rgt. 5 an die Kämpfe im Rahmen des brit. Unternehmens "Battleaxe"

Am Abend sammelte sich die arg zerrupfte II./Pz.Rgt 5 irgendwo nahe am Drahtzaun (libysch-ägyptische Grenze). Ich saß als Nachrichtenoffizier im Panzer des Abteilungskommandeurs zur Entgegennahme der Funksprüche, die die Nachschubeinheiten zu uns dirigieren sollten. Der Abteilungskommandeur war zu einer Besprechung beim Regiment. Plötzlich der Ruf: "In Richtung Grenzzaun 9 Mark II". Sie wollten offenbar "nach Hause". "Alles, was noch Sprit und Munition hat, hinterher!" befahl Oberleutnant Gierga, Chef der 5. Kompanie. 9 Panzer waren startbereit, also Kräfteverhältnis 1:1. Es stimmte nicht ganz, denn der Befehlspanzer hatte nur eine Kanonenattrappe aus Holz. In breiter Front fuhren wir auf den Gegner zu und hatten ihn bald eingeholt. Die Mark II hatten eine Spitzengeschwindigkeit von nur 25 km die Stunde. Gierga hat mir 3 Panzern bald die Spitze erreicht und eine gute Schußposition. Ich rückte gegen den rechten Flügel vor. Plötzlich stieg aus dem Mark II vor mir eine schwarze Rauchsäule, offenbar hatte der linke Motor ausgesetzt. Die Besatzung stieg aus und wurde von einem anderen Panzer aufgenommen. "Die sitzen jetzt mit 8 Mann im Turm wie Ölsardinen, mit Schießen ist da nicht zu rechnen. Wenn man den Kasten rammen würde?" sagte der Fahrer. Ein bestechender Gedanke, einen Mark II mit einer Holzkanone zu erobern. Wir preschen dem Mark II in die Flanke, ein harter Knall, der Panzer stand. Die Engländer kletterten etwas ramponiert aus dem Turm. Ein Oberfeldwebel aus London salutierte und sagte, dass er es fair finde, dass wir den überladenen Panzer nicht mit unserer Kanone beschossen hätten. Wir schämten uns ein bisschen den Lobes und keiner brachte es fertig, ihnen die Wahrheit zu sagen.

Quelle: Heinz-Dietrich Aberger - Die 5. (lei.) / 21. Panzerdivision in Nordafrika